Gsell-Ulrich klein.jpg
05.03.10 / 20:15h
Markus Gsell - Dieter Ulrich
Freie Improvisation zwischen Freejazz und zeitgenössischer E-Musik
Markus GsellSaxophon
Dieter UlrichSchlagzeug

Die beiden Musiker waren schon öfters zu Gast in der tangente. So z.B. Dieter Ulrich mit dem Quartett „in transit“ (mit Jürg Solothurnmann, Michael Jefrey Stevens und Daniel Studer) oder Markus Gsell im Duo „bassax“ (mit Roland Christen) oder mit der Tänzerin Natalie Begle.
Nun treten Markus Gsell und Dieter Ulrich das erste Mal zusammen in der tangente auf. Die beiden schöpfen aus verschiedenen Traditionen, bringen ihre eigene Musik- und Klangsprache mit. Daraus entsteht ein Dialog, ein gemeinsames Spiel: Tonales, Geräuschhaftes, Perkussives, Bekanntes und Ungehörtes, jenseits der Aufteilung von Rhythmus hier - Melodie dort, freie Improvisationen zwischen Freejazz und zeitgenössischer E-Musik.

Markus Gsell, Jazzmusiker (Saxophone, Bassklarinette, Kontrabassklarinette), Konzeptmusiker und Komponist, Musiklehrer, lebt in Schaan, Fürstentum Liechtenstein. Gsell arbeitet mit und zu verschiedenen Medien wie Video, Film, Tanz, Theater, Literatur, bildende Kunst. Die Improvisation dient Markus Gsell als Arbeitsmethode, um Klänge, Strukturen, Kompositionen zu finden und zu entwickeln. Gleichzeitig ist sie auch spontaner künstlerischer Ausdruck direkt vor Publikum. Differenziert ausartikulierte Geräusche treten als gleichberechtigter Klang neben den traditionellen Ton der Instrumente. Diese werden nicht nur in herkömmlicher Art gespielt, sondern dienen als Klangerzeuger schlechthin. Nicht nur das Musikinstrument, sondern auch der Körper des Spielers, seine Atmung, die Stimme etc. werden als „Material“ genutzt. Geräusche, vielschichtige Sounds, Ungehörtes und bekannte Töne finden ihren Weg, wollen kommunizieren, sich ausdrücken. Etwas für die Ohren zwischen zeitgenössischer E-Musik und Jazz. Für die Zuhörenden dieser Musik braucht es Neugierde, Offenheit, vielleicht auch ein Hinterfragen eingeschliffener Hörgewohn-heiten, kurz: Lust auf JETZT MUSIK. –

Dieter Ulrich aus Zürich, Drummer und Komponist, studierte zuerst Piano, 1972 entschied er sich fürs Schlagzeug. Erste Erfahrungen machte er in der Rock- und Jazzscene als Co-Leader in verschiedenen Gruppen im Raum Zürich. Ulrich nahm teil an verschiedenen Tourneen mit Musikern wie Bob Mover, Tom Varner, Jürg Solothurnmann, Michael J. Stevens…und spielte an diversen CD-Einspielungen mit.