IMG_0544klein.jpg
01.09.12 / 17:00h
Sabotage # 27: FESTIVAL
1. Konzert: Dominik Neunteufel Quartett
Cenk Dogan sax
Bernhard Krisper p
Dominik Neunteufelb
Matthew Smith dr

Der Kontrabassist Dominik Neunteufel begann sein Spiel mit neun Jahren. Mittlerweile ist er aber kein unbeschriebenes Blatt mehr und zeichnet sich durch seine vielseitigen Zugänge zur Musik und einer großen Bühnenpräsenz aus. Solange musiziert wird, fühlt sich Neunteufel in jeder musikalischen Sparte zu Hause.

Neben seinem Kontrabass-Studium bei Francisco Obieta konnte er mit großen Jazz- und Klassik-Bassisten wie Michael Mondesir, Jamaladeen Takuma, Peter Herbert, Ernst Weissensteiner und Herbert Mayr arbeiten. Die Unterweisungen aller trugen dazu bei, dass sich Neunteufel musikalisch wie künstlerisch am Kontrabass optimal entwickelt.

Im Jazz konnte Neunteufel als Sideman mit zahlreichen Projekten wie dem Pirmin Schädler Septett, der Veronika Morscher Band, dem Vienna Symphonic Jazz Project, und Musikern wie Alegre Correa, Peter Madsen, Herbert Walser u.v.a. viel erleben und dazu lernen. Besonders seine jahrelange Zusammenarbeit mit dem erfahrenen New Yorker Jazzpianisten Peter Madsen, der mit seinem Spiel die ganze Jazz-Welt erfolgreich bereist, war sehr fruchtbar. Lernte der junge Bassist so den Jazz in der New Yorker-Tradition kennen und erlebte durch das Spiel Madsens hautnah Entwicklungen der letzten Jahrzehnte.
Durch das Gewinnen des Marianne Mendt Jazz-Wettbewerbs hatte Neunteufel auch als Arrangeur die Gelegenheit in der Jazz-Welt auf sich aufmerksam zu machen: Arrangierte er mit großem Erfolg für die ehemalige ORF Big Band und spielte als Solist mit selbiger auf dem internationalen MM-Jazz-Festival in St.Pölten.

In der Vergangenheit spielte Dominik Neunteufel mit einigen hervorragenden klassischen Orchestern. Zu den jüngsten Höhepunkten gehören das Gustav Mahler Jugend Orchester oder die Wiener Symphoniker. Auch in der Klassik konnte er bei Wettbewerben hervortreten und bereits einige erste Preise mit nach Hause nehmen.

Ohne Scheu vor neuen Erfahrungen stellt sich Neunteufel in der Tangente nun zum ersten Mal mit seinem Quartett als Bandleader vor. Sein Quartett besteht aus Bernhard Krisper (Piano), Matthew Smith (Drums) und Cenk Dogan (Saxophon). Gespielt werden Kompositionen und Arrangements aus Dominiks Feder. So vielseitig er als Persönlichkeit ist, so ist auch sein Schreiben. Spannung ist vorprogrammiert, denn eine musikalische Geschichte hat der Kontrabassist Dominik Neunteufel immer zu erzählen...