_DSC7344kl.jpg
21.11.12 / 20:15h
JAZZTAGE ESCHEN - 2. Konzert
Frick - Helbock Duo
Dieses spektakuläre Duo zeichnet sich durch eine enorme Klangvielfalt aus, welche die in der klassischen Musik traditionelle Besetzung von Geige mit Klavier in ein komplett neues Gewand hüllt.
David Helbockp
Simon Frickviolin

David Helbock, mehrfach preisgekrönter Pianist (u.a. beim Jazzfestival Montreux) und Simon Frick, progressiver Geigenvirtuose mit eigener Tonsprache, erweitern ihre Klangmöglichkeiten durch unkonventionelle Spieltechniken, wie das Spielen von Sounds, Obertönen oder perkussiven Grooves auf den Klaviersaiten auf der einen Seite, und andererseits das Spielen der Geige, als wäre sie ein Bass oder eine Gitarre mit Funky Wah- Wah Effekten. Schon rein optisch lässt die vollgestellte Bühne nicht wirklich ein Duo vermuten, da die beiden Musiker ihr Arsenal an Möglichkeiten noch durch Effektgeräte und Perkussionsinstrumente, die die Bühne wie eine große Spielwiese erscheinen lassen, erweitern.
Simon Frick und David Helbock kennen sich seit ihrer gemeinsamen Schulzeit am Musikgymnasium Feldkirch und beide verbindet eine enge Freundschaft, die sich auch durch ihre gemeinsame Musik ausdrückt.
Gespielt werden hauptsächlich Kompositionen der beiden Musiker - so auch einige Stücke aus David Helbock´s "Personal Realbook", bei dem er 2009 jeden Tag ein neues Stück geschrieben hat. Also eine Art musikalisches Tagebuch, in dem auch gemeinsame Erlebnisse der beiden Musiker verarbeitet wurden.
Im September 2011 ist ihre CD „Diagonal“ auf dem Berliner Label Traumton Records erschienen und wurde in Rezensionen bedeutender Jazzzeitschriften (…z.B. Jazzthing, Jazzthetik, usw…)gefeiert.
In der daran anschließenden Tournee haben die beiden Musiker ihr Programm auf Festivalbühnen und in Jazzclubs auf vier Kontinenten zum Besten gegeben. Konzerte in Metropolen wie New York, Santiago de Chile, Buenos Aires, Teheran und auch Wien, waren Teil dieser Konzertreise.