13.10.06 / 20:15h
Was hat Jazz mit Souveränität zu tun? (1)
Jazzkonzert
Markus Gsellsax, bcl, cbcl
Natalie BegleTanz

200 Jahre Souveränität Fürstentum Liechtenstein 1806-2006.
Die Tangente hat zwei Jazzmusikern in Liechtenstein (Markus Gsell und Stefan Frommelt) einen Kompositionsauftrag erteilt. Uraufführung ist am Freitag, 13.10.06


KLANGKÖRPERKLANG

eine performance zwischen klang, bewegung, freier improvisation, konzeptmusik, konzepttanz, jetztjazz und zeitgenössischem tanz


Vom Begriff „souverän“ ausgehend gestalten Markus Gsell und Natalie Begle eine Tanz- und Musikperformance. Es wird jedoch keine vorbereitete Geschichte erzählt. Tanz und Musik begegnen sich im Moment, gleichberechtigt und oft im Dialog. Bewegungs- und Klangimpulse werden gesetzt, aufgenommen, zurückgegeben, verstärkt, nicht beachtet, kontrapunktisch beantwortet. Verfremdete Alltagsbewegungen, Geräusche, repetitive Klang- und Bewegungsmuster, perkussive Elemente, Körpersignale und Signaltöne: alles in Bewegung - und manchmal bewegt sich auch gar nichts.